Startseite // Reiseziele // Spanien / Festland // Costa de la Luz

Costa de la Luz

Spanien / Costa de la Luz - Jerez de la Frontera

Sonne satt und Lebensfreude pur an der sinnlichen Südküste Spaniens

Die Geschichte hat der sonnenverwöhnten Region Andalusien im Süden der Iberischen Halbinsel ein immenses kunsthistorisches Erbe hinterlassen. Der Einfluss der Sonne spiegelt sich auch in der unvergleichlichen Lebensfreude der Andalusier wider. Genießen Sie die Tage an einem der zahlreichen, endlosen Sandstrände und die milden andalusischen Abende bei Tapas und Flamenco-Klängen. Absolut sehenswert sind die maurischen Architektur-Juwelen, wie die Alhambra von Granada, die Mezquita-Moschee von Córdoba oder die Giralda von Sevilla.

Die Costa de la Luz verdankt ihren Namen dem strahlenden Licht, in das die Sonne diesen Küstenabschnitt taucht. Die Region zieht Urlauber auf der Suche nach Erholung und Abwechslung aus allen Ländern der Welt an – insbesondere wegen der für Familien perfekten touristischen Infrastruktur, den weiten Stränden, intakten Dünenlandschaften und last but not least: des hiesigen Sherry-Weins, in dem sich die andalusische Sonne widerspiegelt. Kulturliebhabern empfiehlt sich ein Ausflug in die faszinierende Stadt Sevilla.

Ferienorte

Flughafen Costa de la Luz

Novo Sancti Petri
Ca. 8 km entfernt von der kleinen Stadt Chiclana mit ihrem berühmten Leuchtturm, der Burg aus dem 13. Jh. und zahlreichen Baudenkmälern von künstlerischer Bedeutung liegt dieser gepflegte Ferienort. Er verfügt über einen der besten Golfplätze Spaniens. Die Hotels, privaten Ferienvillen, kleinen Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten liegen in unmittelbarer Nähe des feinsandigen, 8 km langen Naturstrandes Playa La Barrosa. Ca. 70 km bis zum Flughafen Jerez.

Conil de la Frontera
Das typisch andalusische Fischerstädtchen mit malerischen Gassen und blumengeschmückten Innenhöfen bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: einen endlos langen Sandstrand, Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die maurische Vergangenheit ist an jeder Straßenecke sichtbar und macht aus Conil ein Städtchen mit einzigartigem Flair.

Isla Canela

An der Costa de la Luz gelegen, ca. 80 km vom Flughafen Faro entfernt (Transfer ca. 1 Stunde 20 Minuten). Neues, aufstrebendes Feriengebiet mit mehreren Apartmenthäusern und wenigen kleinen Tavernen. Isla Canela ist eine Insel, die über einen breiten Damm mit dem Festland verbunden und daher kaum als Insel zu erkennen ist. Sie ist ca. 8 km von der portugiesischen Grenze entfernt und liegt an der Mündung des Flusses Guadiana, der die Grenze zwischen Spanien und Portugal bildet. In nur 5 km Entfernung befindet sich die typisch spanische Kleinstadt Ayamonte. Isla Canela bietet wunderschöne Strände und wird von einem großen Naturpark mit einer vielfältigen Flora und Fauna eingerahmt. Ganz in der Nähe finden Sie charmante Fischerdörfer wie z. B. El Rompido, das noch von der touristischen Entwicklung des gesamten Küstenstreifens unberührt geblieben ist. Aufgrund der kürzeren Distanz zum portugiesischen Flughafen Faro, fliegen die Gäste, die hier ein Hotel gebucht haben nach Faro und werden von Faro (Portugal) per Bustransfer in ihr spanisches Hotel gebracht.

Entdecken Sie auch Costa del Sol an der Mittelmeerküste der Provinz Málaga wo Sie schöne Strände und ein breit gefächertes Wassersportangebot erwarten!

Ausflüge

Jerez exklusiv (ca. 57,-)
Fahrt nach Jerez de la Frontera, der Hauptstadt des Sherrys und der Pferde. Spaziergang durch die Altstadt und Besichtigung der alten maurischen Burg mit Moschee und den arabischen Bädern. Fahrt zur „Yeguada Hierro del Bocado“, einer Finca, auf der Sie die schönsten spanischen Pferde bewundern können. Danach gibt es einen kleinen „Tapeo“ im Museo Taurino, einem sehr gepflegten Restaurant mit einzigartiger Dekoration. Der private Weinkeller Marquez del Real Tesoro gibt Ihnen einen Einblick in die Welt des spanischen Landadels. Besichtigung der Empfangshalle des Herrenhauses und der Weinkeller mit Weinprobe. Fahrt zurück zu den Hotels.

Ronda (ca. 55,-)
Dieses romantische Gebirgsstädtchen herrscht wie ein Adlerhorst über die Umgebung. Ein lokaler Führer zeigt Ihnen die Altstadt mit den Hauptsehenswürdigkeiten. Sie besuchen die älteste Stierkampfarena Spaniens, die auf einer ehemaligen Moschee erbaute Hauptkirche sowie ein andalusisches Patrizierhaus, dessen Garten eine herrliche Aussicht auf die über 160 m tiefe Schlucht bietet, die Ronda in der Mitte teilt. Nach der Besichtigung Zeit zur freien Verfügung und Rückfahrt in die Hotels.

Sevilla (ca. 69,-)
Fahrt durch das fruchtbare Tal des Rio Guadalquivir in die Hauptstadt Andalusiens. Ein lokaler Führer zeigt Ihnen den Königspalast Alcázar, die Plaza de España, die Plaza de America und die drittgrößte gotische Kathedrale der Welt sowie das Barrio de Santa Cruz.

Córdoba (ca. 72,-)
Fahrt durch das Tal des Guadalquivirs über Ecija nach Córdoba zur Stadt der Kalifen. Christen, Juden und Mauren lebten hier einträchtig miteinander. Hier gab es schon im 10. Jh. die ersten Universitäten der westlichen Welt. Sie sehen unter anderem die berühmte Mezquita, das mächtigste maurische Bauwerk Europas. Besuch des Judenviertels und der Synagoge.

Die Preise der Ausflüge können je nach Lage des Hotels variieren.

Sämtliche Preisangaben der Ausflüge (Stand Oktober 2013) sind Orientierungswerte und ohne Gewähr. Nähere Informationen und Buchungen beim LuxairTours-Reiseleiter vor Ort.
 

Lage unserer Hotels

LuxairTours Hotels auf Costa de la luz LuxairTours Hotels auf Costa de la luz
Wetter in Jerez

Urlaub an der Costa de la Luz buchen !

Copyright 2014 Luxair S.A.